SUCHE

Seeed - Next!


CD - German Version
Warner
5051011-0999-2-2

Charts

Hitparadeneinstieg:30.10.2005 (Rang 11)
Letzte Klassierung:23.07.2006 (Rang 95)
Höchstposition:11 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:36
Rang auf ewiger Bestenliste:985 (1584 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 11 / Wochen: 36
de  Peak: 2 / Wochen: 45
at  Peak: 3 / Wochen: 44
fr  Peak: 71 / Wochen: 5
Seeed, Seeeder, The Seeedest! Sie sind definitiv die fetteste Band der Republik. Fahnenträger des deutschmultisprachigen Dancehall-Reggae und Überschreiter aller Grenzen. Besser als je zuvor und immer elf Schritte voraus: Seeed mit ihrem neuen Album "Next!" Seit 7 Jahren rocken Seeed die Nation, lockerer und basslastiger, als es je eine Band aus Deutschland gewagt hätte. Zwei Alben und 5 Singles waren bislang das Ergebnis, nun schicken Seeed sich an, mit ihrem dritten Album den Starrkrampf im Rückgrat Tausender zu brechen und die Menschen zur Bewegung zu treiben!
Aber – was ist eigentlich heute? Wo stehen Seed jetzt?
Nach der ultimativen Entfesselung der "Music Monks" im Sommer 2003 ging es für Berlins groovigstes Musikkollektiv zunächst einmal auf monatelanges Touren. Unterwegs nahm man noch den Echo 2004 mit und zog dann mit einer großen Tour durch Osteuropa, Spanien, Italien, Frankreich und die Niederlande. Das Jahr gipfelte im Konzert in der Berliner Wuhlheide, das die Hauptstadt von einem Ende zum nächsten beben ließ. Vom 11.- 23. November 2004 zog es Seeed nach Süden, genauer gesagt nach Südafrika, wo die ersten zwei Reihen von Seeedisten gefüllt waren, die komplett die Texte mitsingen konnten. Das passiert nicht jeder deutschen Band. „If Glastonbury gave awards for explosive musical fusion and dazzling old-school showmanship, Seeed would have won both this year.“ (The Times)
Glastonbury, 24. – 26. Juni 2005. Die „Jazz World Stage“. 10.000 Menschen vor der Bühne bei Roisin Murphy. Gute Aussichten und spektakulär dazu: Seeed als Headliner-Act, auch das passiert nicht jeder deutschen Band. Aber 5 Minuten vor Seeed gähnende Leere vor der Bühne. Glastonbury ist nicht Kapstadt und hier, im kühlen Britannien, hat noch niemand etwas von Seeed gehört. Soviel zum
Thema nah und fern. 40 Neugierige stehen anfangs vor der Bühne, am Ende ist der Platz voll. 10.000 neue Fans bilden mit Seeed eine Nation im Beat. So sind Seeed – indeed! Weiter geht’s nach Paris, St. Gallen, Polen, Frankreich, Holland, Schweiz. Von Juni bis August reisen Seeed auf und ab durch Europa. Und doch bleibt zwischendurch noch Zeit zum Songs schreiben, denn die Seeed-Maschine läuft weiter
und buckert alles nieder... Gestern war in den Top-10 Scheiß/Heute ist die Liste heiß...
"Aufstehn", der erste Vorbote für "Next!", geht als bisher erfolgreichste Single Seeeds auf Platz 5 der Charts. Ein sagenhafter Start für die Runde drei von Seeed, die mit einer gelungenen Kooperation mit Cee-Lo, der dem Track eine große Strophe gibt, Anlauf für den Sprung ins "Next!" nehmen. Und dieses "Next!" hat es in sich. Mehr noch als je zuvor lässt es sich in den verschiedenen Beats häuslich einrichten und wohlfühlen – vorausgesetzt man verträgt eine gute Portion SubBass. "Next!" schwingt. Schon der Opener "Schwinger" macht klar, worum es eigentlich geht: Leben, Spaß haben, seinen Arsch hochkriegen um das eigene Ding durchziehen. Und wenn wieder einmal alles zu schnell geht, hilft "Slowlife", der ein beliebtes Seeed-Sujet aufgreift, das man schon von "Rocket Man" kennt: „Man will alles haben, alles geht superschnell, und dann merkt man: cool down, das Tempo in dem alles läuft, ist viel zu hoch,“ so Frank. Aber natürlich ist ein Gutteil des Albums der Liebe und der bloßen Freude am Dasein des weiblichen Geschlechts gewidmet, siehe das verdrehte "Goosebumps", das rootsige "She Got Me Twisted" und das "Party feiernde Ding" mit der unglaublich großartigen Lyrik zum Seitensprung, der natürlich im Dancehall-Vibe passiert. Dabei kommt es auf das einzelne Wort gar nicht an, wie der Trip nach England gezeigt hat. Wie Seeed phrasieren, das Deutsche verziehen und weich machen, einbetten in die Mehrsprachigkeit, die zu ihrem Markenzeichen gehören, das ist schon große Sprachkunst und zeigt allen Skeptikern deutscher Singbarkeit, wie so etwas gemacht wird. „Die Engländer haben das zum großen Teil gar nicht gemerkt, was Deutsch war und was nicht. Wenn man es schafft, die Sprachen einfach<

Tracks

14.10.2005
German Version - CD Warner 5051011-0999-2-2 / EAN 5051011099922
Details anzeigenAlles anhören
1.Schwinger
  3:20
2.Next ... !!
  3:07
3.Seeed feat. Cee-Lo Green - Aufstehn!
  3:51
4.Stand Up
  2:38
5.Tight Pants
  3:06
6.Seeed feat. Lady Saw - Please, Please
  3:36
7.Ocean's 11
  2:53
8.Can't Hold Me
  2:39
9.Goosebumps
  2:52
10.Slowlife
  4:18
11.Ding
  3:26
12.She Got Me Twisted
  3:11
13.Light The Sun
  3:01
14.Seeed feat. Maya Dela Gwada - End Of The Day
  3:38
   

Seeed   Discographie / Fan werden

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Dickes B (Seeed feat. Black Kappa)17.06.2001911
Music Monks25.05.2003812
The Electric Boogie EP16.11.2003652
Release18.07.2004712
Aufstehn! (Seeed feat. Cee-Lo Green)25.09.20052813
Ding05.03.20062719
Augenbling02.12.20121524
Cherry Oh 201429.06.2014641
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Music Monks15.06.20031524
Next!30.10.20051136
Next! [International Version]04.06.2006972
Live19.11.2006267
Seeed14.10.2012528
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.06 (Reviews: 16)
23.10.2005 12:45
CandyShop
Member
****
Etwas entäuschend wenn man die anderen Alben kennt!
25.10.2005 01:29
Musicfreak
Member
***
Find ich auch, Candy...da is mia eindetich su viel monotoner denss-holl drauf...
Zuletzt editiert: 25.07.2008 23:08
25.10.2005 09:54
Starmania
Member
***
Kann mich anschliessen, das Album ist etwas enttäuschend. Wer mehr Tracks im Stile von "Aufstehn" erwartet, wird leider enttäuscht. Echt schade, denn die Band hat Potenzial!
27.10.2005 18:10
Tokio_Hotel-Lisa
Member
****
Find aufstehn ganz o.k. , aba an sonsten ...
20.11.2005 16:29
Meta4Life
Member
*****
suuuper...aber net sooo gut wie music monks....
03.12.2005 19:29
ChrisILuvYa
Member
*****
hamma album
12.03.2006 17:24
.:sabrina:.
Member
*****
Uh babe schwing dein Teil! Teile schwingen, Typen findens geil! Frauen auch ;-) SeEed jaaaa!!
12.06.2006 18:44
steps
Member
***
hat einige gute songs drauf, allen voran natürlich die single "ding", aber leider auch viel füllmaterial, deshalb grad mal durchschnitt.
11.07.2007 23:03
MartinBrueckner2007
Member
****
gut, aufgerundete 3,6428571428571428571428571428571
11.07.2007 23:28
TSCHEMBALO
Member
****
musikalisch immer noch etwas vom besten--aus diesem sektor. textlich nicht unbedingt meine wellenlänge. nicht ganz so gut wie die vorgänger. doch mmer noch 4 -5 plus!
14.07.2007 09:52
x5-452
Member
****
Da bin ich der gleichen Meinung wie Zaphod. Hatte mir nach der Single 'Austehn' mehr von diesem Album versprochen. Naja, kann man trotzdem noch gut anhören.
29.01.2008 21:34
Geese
Member
*****
mit aufstehen, goosebumps, schwinger, ding und next sind echt einige verdammt gute songs auf diesem album! das ende der platte ist leider nur so mittelmäßig geworden...
30.01.2008 06:53
Chuck_P
Member
***
einiges schwächer als die vorgänger. nur einige wenige klasse songs.

remember
Member
*****
Ihre beste (Studio)CD, allen voran steht Ding, gefolgt von Aufstehen. Alles andere ist zumindest vom Groove her cool.
Fetter Bass, Reggae, Ragga und Dancehall.
Zuletzt editiert: 01.07.2011 12:36

4.75*
Zuletzt editiert: 24.08.2012 16:24

1992er
Member
****
gute 4*. passable moderne dancehall-titel, darunter einige highlights.

klamar
Member
****
... insgesamt noch knapp gut ...
Kommentar hinzufügen
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?