SUCHE

Stephan Eicher - 1000 vies


Cover

Charts

Hitparadeneinstieg:01.12.1996 (Rang 6)
Letzte Klassierung:09.03.1997 (Rang 49)
Höchstposition:1 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:14
Rang auf ewiger Bestenliste:1591 (1182 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 1 / Wochen: 14
fr  Peak: 18 / Wochen: 9
be  Peak: 27 / Wochen: 10 (Wa)

Tracks

26.11.1996
CD Barclay 533 173-2 / EAN 0731453317321
Details anzeigenAlles anhören
1.Bones
  4:14
2.Dis moi où
  4:05
3.Stephan Eicher & Ismael Lo - Der Rand der Welt
  3:44
4.1000 vies
  4:20
5.Elle mal étreint
  5:32
6.Traces
  3:57
7.Walking
  4:00
8.In Wolken
  3:23
9.71/200
  3:34
10.Prière du matin
  3:03
11.Forever
  4:48
12.Oh ironie
  4:44
   

Stephan Eicher   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Combien de temps13.09.1987195
Guggisberglied30.07.1989139
Hemmige19.01.1992156
Des hauts, des bas13.06.19931910
Oh ironie01.12.1996344
Taxi Europa (Stephan Eicher feat. Gazzè & Grönemeyer)15.06.2003534
Weiss nid was es isch29.04.20071910
Rendez-Vous29.04.2007368
Eldorado06.05.2007241
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Les chansons bleues26.02.1984214
I Tell This Night15.12.19851012
Silence13.09.1987314
My Place10.09.1989411
Engelberg23.06.1991146
Carcassonne20.06.1993120
Non ci badar, guarda e passa18.12.1994513
1000 vies01.12.1996114
Louanges13.06.1999419
Hotel*S30.09.2001210
Taxi Europa22.06.2003220
Tour Taxi Europa10.10.2004513
Eldorado29.04.2007131
L'envolée04.11.2012121
 

Angebote in der Fundgrube

InterpretTitelZust.TypAnbieterPreis
Stephan Eicher1000 vies***CD AlbumRewer15 CHFin den Warenkorb

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.71 (Reviews: 7)
11.10.2003 22:15
Phil
Member
*****
Beim ersten Mal hören bin ich regelrecht erschrocken, was war nur aus Stephan Eicher geworden? Doch nach drei, vier Mal hören fand ich's ganz toll...
Zuletzt editiert: 23.09.2004 10:20
07.11.2005 20:30
Jonas12
Member
******
Wie Phil schon sagte:
Stephan Eicher änderte den Musikstyl im gegensatz zu seinen letzten Alben, welche zum Teil extrem (Engelberg, Carcassonne) akkustisch daherkamen, gewaltig!
Mir gefiels aber von anfang an sehr gut.


Das ganze Album könnte man mit einem Alptraum vergleichen (ACHTUNG!! nicht negativ gemeint! Einfach vom verlauf und der stimmung der lieder)


Mit "Bones" steigt man ein, zwar ist auch dieser Song akkustisch und keineswegs mit irgendwelchen Synthsizers... aber es ist schon nicht der übliche Eicher styl...

Dann folgt "Dis moi où", wieder mit viel gitarre, und fast kein schlagzeug und piano.

Auffällig ist, dass alle songs des albums etwa einer von 3 verschiedenen arten zugeteilt werden können.
dem schon angesprochenen "Dis moi où", gleichen "Walking" und "Prière du matin" sehr, wenn auch bei letzterem reichlich viele string-instrumente sowie die für das ganze album typische Klarinette (nicht ganz sicher on wirklich klarinette..), sehr. Alle sind relativ ruhig.

Seine beiden deutschen Songs "Am Rand der Welt" und "In wolken", zwei wirklich gut gelungene Stücke, und teilweise "Forever",sind, im gegensatz zu den anderen schon angesprochenen songs, elektrischer, was ihnen ein für Eichers art relativ neu daherkommender styl verleiht, aber gerade diese warmen, langsameren stücke verleihen dem album eine, - man könnte fast sagen eine ausfüllung...

Der Titelsong "1000 Vies", wieder etwas total neues, mit viel blasinstrumenten, streichern und akkustischer gitarre, vielleicht einer der gewöhnungsbedürftigsten songs des albums.

Doch wohl am gewöhnungsbedürftigsten dürften die langsamen, "kalten", dünnen, düsteren drei Songs "Elle Mal Etreint", "Traces" und "71/200" sein.


<b>Nachdem man nun das bis hierhin das ganze album hörte, alles etwas melancholisch, düster, undurchsichtig,... kommt nun mit "Oh Ironie" ein song, welcher im gegensatz zum ganzen anderen album total anders ist. viel fröhlicher... und wie schon gesagt, Er ist wie ein Licht, eine Erlösung...erleichtert nach einem Alptraum.</b>
Wie, wenn eine Nacht zu ende gehen würde..., wie die ersten sonnenstrahlen.
Und so passt dieser Song irgendwie so überhaupt nicht zum rest des albums,
aber gerade deswegen vielleicht tönt es so wie erlösend, und erleichtert, dass es eben doch passt. (zudem sind ja wieder ähnliche instrumente in gebrauch)


Zwar mag das album für viele Eicher-Fans beim ersten mal hinhören "komisch" und halt total "anders" und vielleicht auch etwas "undurchsichtig" wirken, doch spätestens beim 3-4.en mal hinhören hat man sich daran gewöhnt.

So ist Eicher dieses Album eigentlich sehr gelungen, auch wenn es anders daherkommt als viele seiner anderen Songs...
Zuletzt editiert: 07.11.2005 22:30
25.05.2006 17:43
Rewer
Staff
*****
...sehr gut...
11.04.2008 23:12
Werner
Member
****
Für mich eine vier im unteren Bereich der Skala. Kommt meiner Meinung nach nicht an 'Engelberg' oder 'Carcassonne' heran.

sanremo
Member
****
o.k.

ulver
Member
****
von den Eicher-alben, die ich kenne, eines der schwächeren! hat drei sehr gute lieder drauf, aber auch ein paar tiefflieger...

Dino-Canarias
Member
*****
Ob wohl irgendwann nochmal ein Stephan Eicher Album
kommt, das keine 5 von mir kriegt....?? Das hier hat sie
nämlich definitiv auch verdient, wenn auch "bloss" eine knappe....

Anspieltipps:

- Der Rand der Welt
- 1000 vies
- In Wolken
- Oh ironie
Kommentar hinzufügen
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Robbie Bauer
Lustige Reviews, Teil 6
Die besten Rapperinnen!!!
Aktuelle House/Dance/Electro Traxx
Beste 90er Jahre Dancefloor-Hits, Te...