hitparade.ch Newsletter

Melde dich beim hitparade.ch-Newsletter an, der dich bereits am Mittwoch über die aktuelle Hitparade, neue CD-Releases, Interviews, Wettbewerbe und weitere interessante Neuigkeiten rund um hitparade.ch informiert. Das Archiv hier wird jeweils am Sonntag aktualisiert.


Newsletter Archiv:

NEWSLETTER 07/2017 - 19.02.2017

hitparade.ch-Newsletter 07/2017

Newsletter Woche 07/2017
Rhythm Of The Chartsvon Jochen Tierbach
  • Rag'n'Bone Man mit #1-Album
  • Der San Remo-Sieger, der mit dem Affen tanzt
  • 9 Schweizer Singles in Top 100
Dies ist die erste Woche im neuen Jahr, in der nicht Ed Sheeran das große Thema ist. Zwar führt "Shape Of You" weiterhin die Schweizer Hitparade an und notiert auch "Castle On The Hill" zum sechsten Mal innerhalb der Top 10 (CH 7-8). Doch das Geburtstagskind von vergangenem Freitag tritt etwas zurück, denn ein Landsmann stiehlt ihm die Show. Rory Graham alias Rag'n'Bone Man, der nicht nach Haut und Knochen aussieht, lässt nach seinem siebenwöchigen #1-Hit "Human" ein gleichnamiges Debütalbum folgen, das sich aus dem Stand auf den Chartthron bei den Longplays katapultiert. Gleichzeitig profitieren die beiden Singles "Human" (CH 9-4) und "Skin" (CH 23-14) von der Veröffentlichung. Neu auf #3 notiert der Soundtrack zum neuen 'Fifty Shades Of Grey'-Film. 'Fifty Shades Darker' bzw. 'Gefährliche Liebe' startet damit eine Position schlechter als der Originalsoundtrack im Februar 2016. Der stieg auf #2 ein und erreichte 14 Tage später die Topposition. Damals sprang gleichzeitig die Leadsingle von Ellie Goulding gleich an die Spitze. Diesmal legt das Duett von Zayn und Taylor Swift zwar zu (CH 6-2), aber letztlich steht dieser Rotschopf aus England dem Titel "I Don't Wanna Live Forever" im Wege. Wie auch letztes Jahr ebnet der Soundtrack zwei Tracks den Weg in die Singlecharts. Zum einen debütiert Sia mit "Helium" auf #19. Was mag das für eine Szene sein, die ein Song solchen Namens untermalt? Die Australierin ist damit aktuell mit gleich zwei Filmsongs notiert. Denn "Never Give Up" aus dem Film 'Lion' notiert auf #47. Und sehr überraschend bescheren Streams und a la carte-Downloads Corinne Bailey Rae ein Chartcomeback nach über zehn Jahren. Am 10. September 2006 notierte die Britin, die am kommenden Sonntag 38 Jahre alt wird, zuletzt mit ihrer bisher einzigen Chartsingle "Put Your Records On", die #23 erreichte. Jetzt kommt sie auf #61 mit "The Scientist" herein.

Skip Marley setzt die Familientradition fort. Er ist der Enkel der Reggae-Legende Bob Marley und hat sich musikalisch nicht weit entfernt... In vielen Ländern sorgt sein Chartdebüt dafür, dass ein Marley in der dritten Generation die Charts stürmt. Aber in der Schweizer Hitparade sieht es etwas anders aus. Zu Lebzeiten landete sein Großvater einmal in den 'Bestsellern auf dem Plattenteller'. Das war 1980 mit "Could You Be Loved" (vier Wochen auf #2). Zwei weitere Top 10-Notierungen folgten dank alter Fundstücke und Remixe (1992 und 1999). Doch auch wenn seine Kinder Damian und Ziggy in seine Fußstapfen traten, diverse Alben aufnahmen und auch kleinere internationale Chartsingles landen konnten, gab es keine Schweizer Notierungen. Die gelingt jetzt Skip dank seines Beitrags zur neuen Katy Perry-Single. Nach dem bescheideneren Erfolg mit ihrem Olympia-Song "Rise" (#15) meldet diese sich zurück mit einem neuen Album und der Leadsingle "Chained To The Rhythm" (Air 70 neu). Das Ergebnis ist der Topeinstieg der Woche auf #12.

Die erfolgreichste Notierung für eine Schweizer Produktion geht diese Woche an "Empire" (Air 7-6). 77 Bombay Street landen ihren zweitgrößten Hit (CH 19-11) und lassen ihre 'angestammte Position' #19 hinter sich. Doch auf den Plätzen 31 bis 34 bietet sich ein seltenes Bild. Vier nationale Produktionen in Folge! Mitschuldig daran sind die Swiss Music Awards, die am 10. Februar im Zürcher Hallenstadion vergeben wurden. 'Best Talent National' Nemo verbessert sich mit seiner zweiten Single "Ke Bock" 63-31. Als bester nationaler Hit wurde "Angelina" von Dabu Fantastic ausgezeichnet, was einen Reentry auf #32 nach sich zieht. Dahinter plazieren sich noch Lo & Leduc sowie Pegasus. Während in Zürich Klötze verteilt wurden, hat man in San Remo auch nicht gekleckert. Dort fand das jährliche Song Festival statt, dessen Sieger mal wieder Italien beim Song Contest im Mai vertreten wird. Vielen könnte ein 'Mich laust der Affe' entfahren sein. Denn beim Siegerauftritt tanzte Francesco Gabbani mit einem (unechten) Affen. Nachdem er letztes Jahr die Newcomer-Sparte gewonnen hatte, gelang ihm das diesmal im Feld der Etablierten. Zwei Alben (2013 und 2016) hat der Sänger und Musiker bisher veröffentlicht. Aber der Erfolg von "Occidentali's Karma" (CH 25 neu) stellt alles bisherige in den Schatten.

Zwei große Aufsteiger mit mehr als 40 Positionen Gewinn gibt es zu vermelden. Sinplus machen mit 42 Plätzen den größten Sprung nach vorne. Für "Y&I" geht es 86-44 vorwärts. Auch Imagine Dragons landen scheinbar einen Comeback-Hit. Für größere Teile von 2013 und 2014 schienen die Indie-Rocker aus Las Vegas allgegenwärtig zu sein. Drei Top 20-Hits und vier mit Edelmetall ausgezeichnete Singles waren die Ausbeute. Seitdem ist es ruhiger geworden. Ihr drittes Studioalbum wird eingeleitet vom Song "Believer" (Air 68 neu). Und der schießt von seiner Einstiegsposition #89 direkt auf #49 hoch. Ein Einsteiger ist noch relevant. Eine weitere nationale Produktion. Nach drei Jahren landen Züri West wieder einen Charthit. Auf #62 notiert "Schachtar gäge Gent" (Air 58 neu). Es ist die Vorabsingle zum nächsten Monat erscheinenden Album "Love". Doch besonders liebevoll werden die Fußballer nicht miteinander umgegangen sein. Denn das titelgebende Spiel hat es wirklich gegeben. Es war eine Europa League-Partie letzten Oktober, die die Belgier deutlich mit 0:5 verloren haben.

Alle Neueinsteiger
Singles:
12. Katy Perry feat. Skip Marley - Chained To The Rhythm
19. Sia - Helium
25. Francesco Gabbani - Occidentali's Karma
61. Corinne Bailey Rae - The Scientist
62. Züri West - Schachtar gäge Gent
93. Fler / Jalil - Predigt
Alben:
1. Rag'n'Bone Man - Human
2. Majoe - Auge des Tigers
3. Soundtrack - Fifty Shades Darker
18. Serafyn - Foam
19. Matthias Schweighöfer - Lachen weinen tanzen
23. Overkill - The Grinding Wheel
26. Tony Carreira - Le cœur des femmes
27. Thunder - Rip It Up
32. Gérard Depardieu / Gérard Daguerre - Depardieu chante Barbara
47. Tinariwen - Elwan
48. Blackfield - V
60. Thievery Corporation - The Temple Of I & I
67. SAD - Ü
69. Marco Masini - Spostato di un secondo
80. Soundtrack / Irvine Welsh - Trainspotting 2
91. Tosca - Going Going Going

Single-Hitparade vom 19.02.2017
Album-Hitparade vom 19.02.2017

Releases 08/2017
Alben
Future Trance 79
Toggo Music 45
Asia - Symfonia - Live In Bulgaria 2013
Ritschi - Ritschi
Stiller Has - Endosaurusrex


Interviews
Endlich! Amy Macdonald ist nach fünf Jahren mit einem neuen Album am Start. Im Interview spricht die Schottin über ihre besondere Beziehung zur Schweiz, ihre Arbeit an der neuen Scheibe und Streaming-Dienste. Zum Interview
LOGIN
PASSWORT