SUCHE

CONTRA - SHATTERED SOLDIER (SONY PLAYSTATION 2)

Titel Contra - Shattered Soldier
System Sony Playstation 2
Genre Shoot'em up
Entwickler
Publisher/Firma Konami
Altersfreigabe
Release 02.2003
Dieser neueste Teil der Contra-Serie, bei uns auch unter dem Namen "Probotector" bekannt, besticht durch Retro-Look und vor allem durch ultraschweres Retro-Gameplay!

Wie auch schon "Maximo" oder auch "Ikaruga" für die Dreamcast spricht "Contra - Shattered Soldier" in erster Line die Veteranen unter den Zockern an. Früher war ja bekanntlich auch alles besser, zumindest waren die Spiele nicht in 3D und mussten dank fehlender Speicherfunktion oft innerhalb von ein paar Stunden zu schaffen sein. Das aber dennoch genug Langzeitspaß aufkam, wurde der Schwierigkeitsgrad oft extrem hoch angesetzt und der Spieler war gefordert sich jede Stelle der Level, jeden Schuss und jeden Gegner genau einzuprägen. Denn mit genügend Übung war alles schaffbar und genau dies war auch die treibende Kraft die es einen schließlich doch möglich machte solche harten Nüsse zu bewältigen. Mit "Contra -Shattered Soldier" ist Konami diesem traditionellen Gameplay treu geblieben.

Die wohl wichtigste Änderung hat das Waffensystem erwischt: Anstelle der vielen unterschiedlichen Waffen, die man durch das Abschießen von Versorgungsschiffen aufsammeln kann, sind nun drei festgelegte Wummen getreten. Ein Maschinengewehr, ein Granatwerfer und ein Flammenwerfer werden unsere besten Freunde in diesem Spiel werden. Zum normalen Dauerfeuer gesellt sich ein jeweils alternativer Feuermodus, der durch festhalten der Feuertaste ausgelöst werden kann. Noch mehr als beim Vorgänger spielt hier die Waffenwahl eine entscheidende Rolle, viele Stellen sind sogar nur mit einer bestimmten Waffe überhaupt erst schaffbar. Nicht minder wichtig ist die Neuerung, dass das Spiel etwas weniger linear ist und man selbst wählen kann welchen Level man als nächstes spielen möchte.

Wirklich übel ist, wie schon erwähnt, der höllische Schwierigkeitsgrad: Klar, man kann im Optionsmenü auch "Easy" auswählen, dies beeinflusst allerdings nicht das Gameplay, sondern nur die Anzahl der Continues und wie umfangreich die Endsequenz ausfällt. Nur wer sich wirklich alles genau in den Levels einprägt hat eine Chance diesen überhaupt zu beenden - beim ersten Anlauf wird's sicherlich nicht klappen! An manchen Stellen kommt dann sehr schnell die Vermutung auf, dass nur völlig verrückte Japaner so etwas wirklich auf "Hard" durchspielen können. Wie gesagt: Das Spiel ist nicht wirklich unfair: Wer lange genug übt kommt auch ohne Probleme durch fast jeden Level. Zu diesem Zweck hat man im Optionsmenü einen tollen Übungsmodus eingebaut, hier kann man mit 30 Leben relativ entspannt die richtige Strategie für jeden Level ausarbeiten.

Grafisch ist Contra zwar komplett in 3D, bietet aber eine klassische Sicht von der Seite und erinnert dadurch sehr stark an seine Vorgänger. Wir sind auf jeden Fall sehr froh über diese Idee, schließlich muss man wirklich nicht jeden alten 16Bit-Erfolgstitel als Egoshooter neu aufleben lassen. Durch die verwendete Grafiktechnik sind natürlich sehr flüssige Animationen möglich und besonders Explosionen sind eine echte Augenweide. An manchen Stellen gibt es tolle Kameraschwenks und teilweise auch andere Perspektiven, die meiste Zeit bewegen wir uns aber dann doch nach alter Schule von links nach rechts. Der Sound könnte fast schon von "Rammstein" kommen, die knallharten Klänge passen sehr gut zur Atmosphäre des Spiels. Später gibt's auch ein bisschen elektronische Beats, alles wirklich sehr gut gelungen und immer passend zum Spiel.



REVIEWS

Noch keine Reviews. Kommentar hinzufügen


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Oberhofen am Thunersee
Beste 90er Jahre Dancefloorhits, Tei...
Chattreffen
Arsenal FC, Teil 19
Justin Timberlake - Hallenstadion (0...