Rihanna feat. Drake - Work

Cover Rihanna feat. Drake - Work
Digital
Westbury Road / Roc Nation 00851365006646
Cover Rihanna feat. Drake - Work
Digital Dance Remixes
Westbury Road 1093872611

Song

Jahr:2016
Musik/Text:Monte Moir
Aubrey Graham
Matthew Samuels
Robyn Fenty
Allen Ritter
Jahron Braithwaite
Rupert Thomas
Rich Stephenson
Produzent:Boi 1da
Hörprobe:
Digital Track Download:
Durchschnittliche Bewertung:2.56

108 Bewertungen
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:31.01.2016 (Rang 39)
Zuletzt:21.08.2016 (Rang 70)
Höchstposition:9 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:30
Rang auf ewiger Bestenliste:755 (1997 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 9 / Wochen: 30
de  Peak: 5 / Wochen: 31
at  Peak: 14 / Wochen: 17
fr  Peak: 1 / Wochen: 36
nl  Peak: 1 / Wochen: 32
be  Peak: 6 / Wochen: 16 (V)
  Peak: 1 / Wochen: 17 (W)
se  Peak: 2 / Wochen: 32
fi  Peak: 10 / Wochen: 4
no  Peak: 4 / Wochen: 12
dk  Peak: 1 / Wochen: 16
it  Peak: 5 / Wochen: 25
es  Peak: 4 / Wochen: 18
au  Peak: 5 / Wochen: 17
nz  Peak: 2 / Wochen: 22

Tracks

25.01.2016
Digital Westbury Road / Roc Nation 00851365006646 (UMG) / EAN 0851365006646
Details anzeigenAlles anhören
1.Work (Explicit)
  4:37
2.Work (Clean)
  3:39
   
18.03.2016
Dance Remixes - Digital Westbury Road 1093872611
Details anzeigenAlles anhören
1.Work (R3hab Remix)
3:39
2.Work (R3hab Extended Remix)
3:59
3.Work (R3hab Extended Instrumental)
3:59
4.Work (BURNS' Late Night Rollin Remix)
3:42
5.Work (Bad Royale Remix Explicit)
3:41
6.Work (Bad Royale Remix)
3:42
7.Work (Lost Kings Remix)
4:18
8.Work (Lost Kings Extended Remix)
4:49
   

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
Explicit4:37WorkWestbury Road / Roc Nation
00851365006646
Single
Digital
25.01.2016
Clean3:39WorkWestbury Road / Roc Nation
00851365006646
Single
Digital
25.01.2016
3:39AntiWestbury Road / Roc Nation
-
Album
Digital
27.01.2016
3:39Anti [Limited Deluxe Edition]Def Jam
085136500672
Album
CD
05.02.2016
R3hab Remix3:39Work [Dance Remixes]Westbury Road
1093872611
Single
Digital
18.03.2016
»» alles anzeigen

Rihanna   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Pon de replay11.09.2005341
If It's Lovin' That You Want18.12.20051912
SOS21.05.2006333
Unfaithful30.07.2006156
We Ride17.12.2006428
Roll It (J-Status feat. Rihanna)25.03.2007892
Umbrella (Rihanna feat. Jay-Z)03.06.2007173
Shut Up And Drive16.09.20071419
Don't Stop The Music07.10.2007155
Hate That I Love You (Rihanna feat. Ne-Yo)20.01.20081313
Take A Bow18.05.2008729
If I Never See Your Face Again (Maroon 5 feat. Rihanna)29.06.2008529
Disturbia17.08.2008441
Live Your Life (T.I. feat. Rihanna)12.10.2008830
Rehab21.12.20081322
Run This Town (Jay-Z / Rihanna / Kanye West)13.09.2009915
Russian Roulette22.11.2009126
Rude Boy21.02.2010527
Te amo23.05.2010927
Love The Way You Lie (Eminem feat. Rihanna)04.07.2010150
Only Girl (In The World)26.09.2010239
S&M28.11.2010232
What's My Name? (Rihanna feat. Drake)28.11.20101322
Who's That Chick? (David Guetta feat. Rihanna)05.12.2010833
All Of The Lights (Kanye West feat. Various Artists)13.03.2011468
California King Bed29.05.20111023
Man Down19.06.2011924
Cheers (Drink To That)02.10.2011661
We Found Love (Rihanna feat. Calvin Harris)09.10.2011133
Take Care (Drake feat. Rihanna)27.11.2011503
Talk That Talk (Rihanna feat. Jay-Z)04.12.2011113
Where Have You Been04.12.20111521
You Da One15.01.2012366
Princess Of China (Coldplay & Rihanna)10.06.20122016
Diamonds14.10.2012150
Right Now (Rihanna feat. David Guetta)02.12.2012323
Half Of Me02.12.2012461
Stay (Rihanna feat. Mikky Ekko)09.12.2012238
The Monster (Eminem feat. Rihanna)10.11.2013123
Can't Remember To Forget You (Shakira feat. Rihanna)19.01.2014717
Cry24.08.2014501
FourFiveSeconds (Rihanna and Kanye West and Paul McCartney)01.02.2015331
Bitch Better Have My Money05.04.2015722
American Oxygen26.04.2015309
Work (Rihanna feat. Drake)31.01.2016930
Desperado07.02.2016511
Close To You07.02.2016611
Famous (Kanye West feat. Rihanna & Swizz Beatz)10.04.2016454
Needed Me01.05.20164525
This Is What You Came For (Calvin Harris feat. Rihanna)08.05.2016439
Too Good (Drake feat. Rihanna)15.05.20162528
Love On The Brain22.01.20172622
Selfish (Future feat. Rihanna)05.03.2017518
Loyalty. (Kendrick Lamar feat. Rihanna)23.04.2017353
Wild Thoughts (DJ Khaled feat. Rihanna & Bryson Tiller)25.06.2017313
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Music Of The Sun11.09.20053810
A Girl Like Me07.05.2006639
Good Girl Gone Bad17.06.2007191
Rated R06.12.2009143
Loud28.11.2010156
Talk That Talk04.12.2011132
Unapologetic02.12.2012137
Anti07.02.2016227
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Good Girl Gone Bad Live [DVD]29.06.2008111
Loud Tour Live At The O₂ [DVD]06.01.201336
777 - A Tour Documentary [DVD]02.06.201372
 

Drake   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Forever (Drake, Kanye West, Lil Wayne & Eminem)17.01.2010683
What's My Name? (Rihanna feat. Drake)28.11.20101322
Take Care (Drake feat. Rihanna)27.11.2011503
F**kin' Problems (A$AP Rocky feat. Drake, 2 Chainz & Kendrick Lamar)24.02.2013651
Love Me (Lil Wayne feat. Drake & Future)10.03.2013721
Hold On, We're Going Home (Drake feat. Majid Jordan)29.09.20134017
Hotline Bling30.08.20151336
Work (Rihanna feat. Drake)31.01.2016930
Summer Sixteen07.02.2016631
One Dance (Drake feat. Wizkid & Kyla)10.04.2016151
Jumpman (Drake & Future)10.04.2016751
Too Good (Drake feat. Rihanna)15.05.20162528
Controlla22.05.20163723
Fake Love06.11.20162717
Used To This (Future feat. Drake)13.11.2016931
No Frauds (Nicki Minaj, Drake & Lil Wayne)19.03.2017501
Passionfruit26.03.20171216
Portland (Drake feat. Quavo & Travis Scott)26.03.2017314
Free Smoke26.03.2017341
Blem02.04.2017363
Come Closer (Wizkid feat. Drake)16.04.2017981
Signs02.07.2017267
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Thank Me Later27.06.2010691
Take Care27.11.2011452
Nothing Was The Same06.10.2013117
If You're Reading This It's Too Late22.02.201574
Views15.05.2016421
More Life26.03.201746
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 2.56 (Reviews: 108)

DeejayDave
Member
*****
De langverwachte single van Rihanna vind ik wat teleurstellend. We krijgen eigenlijk gewoon drie minuten lang hetzelfde te horen al mag ook Drake nog wat mee brabbelen. Jammer.

Edit: Dit nummer blijkt een onverwachte groeier. +2.
Zuletzt editiert: 30.03.2016 10:11

ShadowViolin
Member
**
Oha. Rihanna released ENDLICH eine neue Single (das Album "ANTI" soll dann auch endlich am Freitag folgen), und auch Stunden nach Release gibt es erst ein Review?

Nun ja. Ich mag Rihanna immer weniger, und eine weitere Drake-Zusammenarbeit stand ganz weit unten auf meiner Wunschliste. Dieser R&B-/'ich-bin-ja-so-cool-und-hip'-Sound ist allgemein nicht das, was ich von ihr hören möchte, und auch nicht das, was als grosser Chartstürmer funktionieren wird. Eine 4* muss vorerst reichen. Für ihr Verhältnis eher Albumfüller-Material.

edit: Ich als ehemals grosser Rihanna-Fan muss nun auf die 2* abrunden. Einer meiner Hass-Songs des Jahres bisher. Unverständlich, wie das seit bald zweit Monaten die US Charts anführen kann.
Zuletzt editiert: 09.04.2016 13:59

gherkin
Member
**
De nieuwe single van Rihanna is er en hij zegt mij echt weinig. Geen interessant plaatje. Er lijkt nog (pun intended) werk aan.

Miraculi
Member
***
Kalter lustloser HipHop-Pop - vermutlich war das Studio unterversorgt mit Sauerstoff, weil der Shit die Räume vernebelte ... das ist nüscht's ... das nächste Mal besser work, work, work ... la, la, la ...

Fabio (auch Fabi GaGa)
Member
**
Was ist das?! Auch nach mehreren Durchgängen kann ich mich hiermit einfach nicht anfreunden!

Kalt und monoton...für mich, da bin ich ganz ehrlich eine Nummer die ich so einfach nicht brauchen kann!!
Natürlich wird diese Nummer anfangs stark in den itunes sein, es ist Rihanna, aber ich denke es wird wie bei "Bitch Better Have My Money", schnell wieder in den unteren Rängen sein, verdient!! 2*


Zuletzt editiert: 28.01.2016 14:15

sbmqi90
Member
****
Als einer der wenigen, die "BBHMM" mögen, hoffte ich ja, dass mir auch "Work" besser gefallen könnte als meinen Vorrednern. Zumal ich die erste Drake-Kollaboration "What's My Name" ja damals richtig klasse fand. Aber das? Acht Köche servieren uns diese Nummer, und trotzdem ist eine schöne Melodie dabei auf der Strecke geblieben. Lediglich die Produktion kann man als solide durchwinken, zudem versprüht der Song eine nette Leichtigkeit. Dagegen bergen aber die vielen Wortwiederholungen wiederum ein hohes Nervpotential. Die 4 gibt es daher nur, weil ich ein netter Reviewer bin und ich noch immer optimistisch hoffe, dass "Anti" vielleicht nicht so übel wird. Einen Hit kann ich mir mit "Work" jedoch auch nicht vorstellen - da hätte die gute Rihanna doch mal lieber eine Nummer wie "Cheap Thrills" oder "Reaper" von Sia angenommen.

Kamala
Member
**
...dito Fabi - sehr enttäuschend, was da zusammengeschustert wurde - so nicht RiHanneli, das Quak, Quak, Quak (Work, Work, Work) macht ja depressiv, bitte wieder singen, nicht quäken...

rotrigodelafuente
Member
**
wäh-wäh-wäh...etc... oh je! war für mich nicht anders zu erwarten! auch die collab. mit drake erstaunt mich nicht. nur dass jetzt alle ein bisschen wie fetty wap tönen wollen, erstaunt nicht nur, sondern enttäuscht vor allem! vielleicht noch die roten plastikbecher?!?
na ja, so ist es halt. wer die alte rihanna wieder haben will, muss halt zara larsson hören

mildred
Member
*
She can't release a good or listenable song since 2012. This is just pure crap, she is again trying to ride on the coolest trend of the moment.

bsb745
Member
*
As a long running fan of Rihanna, this was an incredibly disappointing release. I couldn't even understand a damn sentence of this song until a minute and a half in - and that moment was fleeting. Drake is the highlight of the song, but only because he's slightly easier to understand. Both are crap. This song is crap. To me, this is the worst song I have had the unfortunate experience of hearing in at least 5 years.

1*, and only because I cannot go lower.

LIFTER500
Member
*
What the fuck was that. Pure shit and the fact Australia still buys her music this much in 2016 is a disgrace. A contender for worst hit of the year for sure and Drake doesn't make things any better either. Add to the seemly endless pile of rubbish she never seems to stop putting out.

vinylfreak
Member
*
Mens stop er toch mee.
Niemand zit meer op deze rotzooi te wachten.
Zelfs K3 doet het nog veel en veel beter dan dit vergane sterretje.

Werner
Member
**
...klingt ganz wenig nach Musik, für jeden Protagonisten einen Stern...

Ali1610
Member
****
Gerade noch aufgerundete 3,5* für dieses etwas merkwürdig geratene Machwerk. Macht soundtechnisch eigentlich alles richtig, ist aber sowas von repetitiv und nervig, dass ich bei verstärktem Radioeinsatz wahrscheinlich mindestens eine Note runter gehen muss. Aber dem Erfolg des Liedes tut das keinen Abbruch. Ich weiß auch nicht, was allen so gut hieran gefällt...

TravD
Member
*****
Wowee. This one is such a grower.
Zuletzt editiert: 01.06.2016 05:36

alleyt1989
Member
****
And again this has grown on me. Couldn't stand it at the beginning but the production is brilliant and I can't listen to this without wanting to dance. I prefer FourFiveSeconds still and am surprised she dropped that from ANTI and had this as a lead instead, but at the same time I can see why this was so popular with her fanbase.
Zuletzt editiert: 06.01.2017 11:44

Chuck_P
Member
****
ganz ok.

muzieklover
Member
***
Not bad.

Edit: Verschikkelijke plaat nu. In het begin nog 5 sterren gegeven omdat het nog leuk klonk totdat je het 100 keer per dag hoorde. Bah gebeurd wel vaker bij Rihanna

Edit: Nou, nu dit nummer niet meer 'in' is, vind ik het niet meer zo verschikkelijk
Zuletzt editiert: 28.10.2016 12:52

FOTW-MC
Member
***
Enttäuschende Langeweile mit unverständlichem Genuschel. 3+

gate4free
Member
**
Hier sieht man einmal mehr, wie wichtig die Verpackung ist. Der Inhalt ist offenbar Nebensache - es wird trotzdem konsumiert - ich frage mich jedoch immer mehr: von wem eigentlich...???

Das ist schlicht und ergreifend nicht auszuhalten - wä wä wä wä wä!!!

Ökkel
Member
**
Und ich hatte schon befürchtet, ich wäre der Einzige der das hier blöd findet.

Tequilo
Member
******
Ach, ist das toll. Für mich sehr gelungen.

sophieellisbextor
Staff
****
Abrutissant à l'image de "Bitch Better Have My Money". J'en attendais bien plus.

Galaxy
Member
*****
Definitiv kein Highlight und als Vorgeschmack auf das Album wären wohl "Love On the Brain" oder "Kiss It Better" besser gewesen, aber "Work" überzeugt mit einem catchy Beat und einem karibischen Vibe. 5*

TaylorHarris
Member
******
Naja, ich finds (noch) geil, Rihanna und Drake machen meiner Meinung nach hier einen durchaus hörbaren Track, vielleicht nicht für allzu lange aber ich geh jedenfalls ab und deshalb bekommen sie von mir auch die Höchstnote, vorerst .. 6*

ul.tra
Member
**
Naja, das ist überhaupt nicht gut.

sanremo
Member
**
schwach

fabio
Member
***
weniger gut

Timor
Member
**
Das war noch nix.

Rewer
hitparade.ch
***
...weniger...

Ale Dynasty
Member
*
Schrecklich...2004 ist schon lange vorbei, Rihanna!!! Einfach schrott!

Chartsfohlen
Member
**
Habe ja die Tage schon mal auf die Durchschnittswertung hier gelinst und erwartete auf Basis dessen eine ähnlich aufdringliche Nummer wie "Bitch Better Have My Money". Insofern hat es mich jetzt schon überrascht, wie dezent der Song klingt. Das ist aber keineswegs positiv gemeint, denn auch ich finde das inspirationsarm und komplett dröge.

tgebele
Member
*
Ganz fürchterliche Nummer von ihr. Und Drake klingt als hätte er überhaupt keinen Bock zu singen.

Supersok
Member
***
nou de reacties liegen er niet om. Ook ik vind dit een beetje te makkelijk. Work, work, work, work. Zo, plaatje af. Een hoop gebrabbel, maar verder slaat het nergens op.

Reto
Member
**
Klingt wie ein gequälter Frosch.

Deinonychus
Member
*
Einfach nur laaaamaschiger, substanzloser Murks, und dann wiederholt sich das Ganze auch noch bis an den Bach hinunter. Schlecht, sehr sogar!

Billiie
Member
******
.

bluezombie
Member
*
Horrific. The chorus is actual jibberish; even if there are lyrics, she's not saying them.

Besnik
Member
***
Dieses sich ständig wiederholende "Work work work..." von Rihanna ist schon wirklich nervig (kommt einem Gequake echt nahe!) Drake's Part finde ich in diesem Song angenehmer zum hören, so mies ist der Song zwar nicht, bin aber schon mächtig enttäuscht! Die anderen 2 Songs von den beiden waren echt besser (vor allen "Take care"!).

Ale&Bea
Member
***
''Watch Me Work'' by Tinashe is better than ''Work'' by Rihanna.

3=

TheMusicCat
Member
**
Ick
Edit: this has become my guilty pleasure. 2*
Zuletzt editiert: 10.03.2016 03:04

RV
Member
**
Hier erger ik me echt ontzettend aan. Ten eerste is het gewoon een vreselijk irritant plaatje, en ten tweede steekt het dat Rihanna geen beter nummer als leadsingle van haar nieuwe album 'Anti' kan kiezen. Dit is troep.

Snormobiel Beusichem
Member
*
▒ ┌∩┐Goedkope (◣_◢) Shit┌∩┐ ☺!!!

irelander
Member
****
It's silly, but how is it different to any Fetty Wap etc. song? All of a sudden when people expect something with more substance from a proven hit maker, it somehow makes the music sound worse.

I think this has some interesting quirks in it and I like Drake's verse. Far from her (and his) best but there is far worse out there.
Zuletzt editiert: 25.04.2016 07:09

silvm
Member
**
I waiting more.

emalovic
Member
****
Diese Frau hat so viel Talent

doch leider ist diese Ära das erste Mal, wo sie einen Flop erleiden muss

vielleicht auch gewollt mit dem ANTI-Konzept?

Der Song ist leider kein Ohrwurm und kein 3 Minuten Geniesserpopsong wie man es von ihr kennt

ich habe es euch doch gesagt, sie ist ein Stehauf-Männchen.

In den USA nach drei moderaten Vorabsingles ein neuer Nummer 1 Hit für sie

Unglaublich das ist schon das 3. Mal in 7 Jahren, wo sie mich überrascht.
Zuletzt editiert: 21.09.2016 13:00

Sebastiaanmember
Member
*
Ik denk niet dat het net zo'n grote hit als 'Hello' wordt, maar waarom doet dit het zo goed op iTunes?! En waarom mogen nieuwe artiesten als Tori Kelly, Demi Lovato of Charlie Puth niet eens in de top 20 komen en dit wel? Kun je dit eigenlijk überhaupt wel wat noemen? Het is eigenlijk niet meer dan troep in mijn ogen.

Rootje
Member
*
Echt verschrikkelijk. Een bak ongeinspireerde bagger, meer is het niet.
Wat een prul prul prul prul prul o wat een prul prul prul prul prul...
Zuletzt editiert: 11.07.2016 16:19

Living-on_my-Own2011
Member
*
Liebe Rihanna das war leider absolut garnichts...
Der Refrain geht einem sehr sehr schnell auf die Nerven.Als Musik kann man dass nicht mehr bezeichnen.Nach knapp 3 Jahren eine sehr schlechte Leistung
Eigentlich schätze ich die Dame für sehr viele ihrer Songs...dieser gehört definitiv nicht dazu,ich behaupte:Hätte sie ihre Karriere vor mehr als 10 Jahren mit diesem Song gestartet wäre sie sofort wieder in der Versenkung verschwunden...
Edit:Unfassbar dieser Schrott hat es tatsächlich auf Platz 1 der US Hot 100 Billboard Charts geschafft...die Amis scheinen wohl jeden Scheiß zu kaufen wo der Name Rihanna drauf steht.Traurig jetzt hat sie mehr Nummer 1 Hits als Michael Jackson...nun gut teils durch ihre vergangenen guten Hits vielleicht sogar verdient...aber diese akkustische Müllnummer hat es nicht mal in die Top 500 zu schaffen!!!Alter haben die alle einen Gehörschaden schon mittlerweile?Um so nervtötender ein Song umso höher die Chartposition scheint wohl das Motto heutzutage,mit Talent oder musikalischer Hingabe hat dass nichts mehr zu tun.Rihanna wird sich wohl gedacht haben:Ach schon wieder nen Hitsong raushauen?Nee keinen Bock...ich drücke einfach auf ein paar Knöpfchen und stottere i-einen sinnlosen Mist rein,hört sich zwar wie schon meine 2015 Singles total unterste Schublade an aber meine Fans kaufen eh jeden Furz von mir!!!Und es hat auch noch funktioniert unverdienterweise!!!

Zuletzt editiert: 25.02.2016 10:42

harleyrules170
Member
****
Despite some bizarre moments here, the production is top notch, and it pieces itself nicely together. I think some are actively trying to hate this song because it's Rihanna.

4.4*

antonnalan
Member
***
For most of her career, Rihanna has been the embodiment of extreme freedom and self-expression, particularly taking on an "I can do whatever I want, and I don't care about you think of me" attitude, especially regarding to sexual liberty and sexual expression. I have always been personally averse to this; this sort of expression does not relate to me, something I struggle to connect with and it was frankly a sort of personality I did not want to hear with pop music. Couple that with flip-flopping on musical styles that seemed obvious to pander to current trends made 95% of her music a huge turn off for me. Regardless, she had the personality to pull it off and I cannot deny that this has resonated with millions of fans around the world.

However, With 'Work' and this subsequent 'ANTI' era, I feel she has pushed this 'carefree,' or rather 'careless,' attitude to such an extreme that it comes across as sloppy, reckless, or even negligent. The laziness and sloppiness of the repeated syllables in the chorus is easily a turn off if you don't understand why it is so.

And this laziness extends much further than that: simple production that doesn't develop, the melodic flutey hooks that really feel tacked on, lyrical verses that feels like she's rambling, a completely nonsensical autotuned pre-chorus that comes across that Rihanna is just making up something on the spot and then that chorus. It is something only Rihanna could pull off this successfully although it still borders on pretension.

I want to make clear that this is really a concept that I really don't support, and it feels like a huge slap in the face to other hard-working artists to make an era conceptually based off the idea of not working at all, despite Rihanna rambling on to tell us to do so. But as I said before, she gets away with it. This embodies everything I don't like about Rihanna, but it somehow comes together in a non-offensive way to my ears and I don't mind it.

Chemmical
Member
**
It could have been good,but instead it's a half-assed effort.

CrazyDavy
Member
*
Das ist ja mal grottenschlecht!
Und für so einen Mist lässt sich Rihanna knapp 4 Jahre Zeit.....
Mit Musik hat das gar nichts mehr zu tun..
Zuletzt editiert: 20.02.2016 15:03

southpaw
Member
***
Haha, Rihanna als Quietschentchen und dazu ein unmotivierter Drake. Für diese Chuzpe 3 Sterne.

Douze points
Member
*
Ich habe mich redlich bemüht, aber mir ist kein Titel in der gesamten Geschichte der Schweizer Hitparade eingefallen, den ich annähernd so nervig fand. wuä-wuä-wuä-wuä-wuä...the fuck...?

Der_Nagel
Member
*
Für das nervige "work, work, work, work, work, work"-Gegackere/-Gequake eine abgerundete 1.5…

crazychris
Member
*****
I did like this the first time I heard it but it's really grown on me in the last week (and especially since the video's were released) and now I really love it. There's something about the [s]lazy[/s] laid-back vibe that is really endearing about this and it really stands up with most of Rihanna's other lead singles for me. I absolutely adore the second verse too. Will hopefully continue to grow on me even more.

TSCHEMBALO
Member
*
ja, das hat mit musik fast gar nichts mehr zu zun. es geht eben nur noch um ein "image gefühl, penetrant liebloser aufgesetzter, armseliger gaga schrott. der "künstlerin". leider lassen sich viele für solch einen anti schrott einspannen. sex drogs rock n roll hats immer gegeben. doch hier ist nicht einmal die musik brauchbar. abgerundet auf eine 1.
Zuletzt editiert: 02.03.2016 12:37

Uebi
Member
**
Ich mochte die Dame ja noch nie - und mit diesem miesen Songs tut sie mir fast einen Gefallen, denn da kann ich ihr eine ehrlich verdiente schlechte Note geben. Und das Teil hat auch noch Erfolg... Gute 2.

burntface
Member
*
Insufferable garbage

Widmann1
Member
***
So schlecht ist das Ganze auch nicht, Drake gefällt mir hier noch ganz gut.

jmcm35201
Member
****
Not garbage.

nino
Member
******
Eine neue Art von Black Music. Hört sich an als sei der Song in einem Hühnerstall oder in einem exotischen Vogelpark aufgenommen worden. Aber er ist toll und man kann hier wieder deutlich heraushören wie talentiert Rihanna doch ist. Sie braucht nicht mal zu singen, sondern nur, wie in diesem Song hier, irgendwelche Waldhuhnstimmen nachzuahmen und schon ist es ein Hit! Gefällt mir sehr gut und den Song werde ich auf jeden Fall den Hühnern von meiner Oma vorspielen und zuschauen wie sie reagieren
Zuletzt editiert: 11.06.2016 17:33

Patrick3
Member
*****
Fijn plaatje

FranzPanzer
Member
**
Das ist was für Leute mit grenzwertigem Geschmack und allenfalls ein Formatradio-Song alter Schule. Ganz einfach strukturierte Popmusik.

BingTheKing
Member
*
nog erger dan Nederlandstalige muziek....een dikke onvoldoende

Velmert
Member
**
Viel mit Gesang hat das hier leider nicht zu tun...

Oski.ch
Member
***
Gefällt vielleicht den Ami-Teens...

Fußballmaster12
Member
*
Einfach nur traurig, dass so geniale Nummern wie ''Do You Remember - Jarryd James'' es überhaupt nicht in die Charts schaffen, aber so ein Brechdurchfall wie dieses neueste Schandwerk von Rihanna auf Platz 1 der US-Charts schafft. Und Rihanna als Künstlerin zu bezeichnen, ist ja sowieso ein Witz. Diese Dame hat weder eine gute Stimme, noch kann sie komponieren.

Zuletzt editiert: 02.04.2016 23:45

D.B. Russell
Member
*
Ganz furchtbarer Schrott!

Samuelw300
Member
***
Wollte erst dem Song hier nur 2* geben, wuchs aber doch etwas.

Dennoch müde was Rihanna hier ablieferte. Der Refrain wirkt so dahin gesudert und ungeil. Sonst recht gut hörbar, insgesamt mäßig.
Zuletzt editiert: 07.04.2016 21:25

Feel-The-Music
Member
*
Eine Unverschämtheit, dass so ein Lied in den Charts so weit vordringen kann. Fand Rihanna zwar nie besonders toll, aber habe ihre Lieder auch nicht gehasst - bis jetzt. Bei weitem die schlechteste Single von ihr und ebenfalls bei weitem das schlechteste Lied was ich seit langem gehört habe.

Dr. Ache
Member
*
Wow, 4 minütiges Genuschel mit langweiliger Musik, Autotune und einer nervigen Stimme. Weshalb kommt sowas in die Hitparade? Ich bin kein Fan von Rihanna, aber sie hat durchaus hörbare Lieder bzw. Ohrwürmer, die aushaltbar sind wie Diamonds oder S&M. Dieses "Lied" aber unterbietet viel Müll, der in den letzten Jahren in der Hitparade war und es unterbietet auch jedes Lied, dass bisher von Rihanna in der Hitparade war.

Ich vergebe jetzt schon einmal den Preis für das schlechteste Hitparadenlied des Jahres 2016, da ich bezweifle, dass irgendein Lied dieses übertreffen wird. Ausserdem ists ein Anwerter für den Preis "Schlechtestes Lied des Jahrzehnts".

music-for-all
Member
*
die alte wird immer langweiliger und schlechter,für mich ist das fan verarsche- lt dem motto " ich bin rihanna ,ich mach sogar scheisse zu gold....
so demontiert man eine karriere

gefühlte tausend mal "wörk wörk wörg wörg ....würg!

Tymo
Member
****
Für die Chartspitze übertrieben, und dann gleich noch 9 Wochen in den USA. Mittlerweile hat jeder das Lied im Ohr, was ich zu Anfangs komisch fand, weil das Lied wirklich nicht stark ist. Schlechte 4*

SabinG4L
Member
*****
The song is good, but she did better than this one

Roger Hürlimann
Member
*
Wohl der Schlechteste Song des Albums... und des Jahres 2016!

Neverbloom
Member
*
würg würg würg würg

rhayader
Member
*
Ab und zu setze ich mich in meine Zeitmaschine und fliege in die Gegenwart. Und dann höre ich mir geduldig Schrott in dieser Art an und weiss, dass ich musikalisch rein gar nichts verpasse seit mindestens 30 Jahren und dann fliege ich zurück z.B. nach 1968 oder 1973 und wenn ich nicht gestorben bin, lebe ich da noch immer glücklich und zufrieden.

R-Daniel
Member
******
Of je hier van houd of niet. Je gaat de heledag work work work work work work. Ik denk niet dat veel artiesten van zo'n nummer een hit hadden kunnen maken. Moet wel zeggen dat het wel heel erg wennen is om hier van te kunnen houden. Maar ja je komt er ook omheen. Overal hoor je work work work work work work.

expressmyself
Member
**
Au début, 1 étoile suffisait. Mais au bout du compte, ça mérite 2. Pas si nul que ça.

Beastmaster
Member
******
ausgezeichnet

Shanfa Chai
Member
*
Annoying as hell!

Schiriki
Member
**
Zurecht kein Big Hit, dieses "Work work work..." nervt

Musicfreaky_93
Member
**
Was ist nur mit der Musik von Rihanna los? Es klingt alles sehr kalt und kommt gelangweilt daher.

oldiefan1
Member
***
na ja

remember
Member
***
Seit 10 Tagen auch meine Hauptbeschäftigung. Nicht der fade Track, sondern die Arbeit beim Umzug.

BitchAloud
Member
***
Poor effort by Rih. It sounds good in the clubs but for a occasional listen it's boring and dry. 3+
Zuletzt editiert: 10.06.2016 01:15

Simimusic
Member
****
goed nummer;

Paralya
Member
*
Was ist das ??!!
Rihanna hat mit Diamonds oder Only Girl schon soo gute Lieder veröffentlicht, aber Work ist für mich wirklich einer von Rihannas Tiefpunkten :( ich kann an diesem Track nichts Gutes erkennen.
Auf der Auftritt von Drake kann einem gestohlen bleiben. Für mich klingt er wie ein Mann, der jeden Moment los weint, und das nicht nur bei Work, sondern auch bei seinen eigenen Tracks.

Jedenfalls eines der schlechtesten Lieder 2016 und glaube ich nur erfolgreich, weil es Rihanna singt !

Young_Wild_Free
Member
*
Ach Rihanna.

AquavitBoy
Member
*
Kommerzmüll aus den tiefsten Niederungen der Hölle. Und das erste mal, dass ich zurecht nur 1* vergeben kann.

drogida007
Member
*

Da bekomme ich Kopfschmerzen.

armando vico
Member
*
weniger gut

4bellizza8
Member
*
So ein Scheißdreck. Nicht mal in die Top 100 gehört das! Das ist keine Musik mehr!

Steffen Hung
hitparade.ch
***
Langweiliger Track.

KingBandicoot
Member
**
Well, what more needs to be said that hasn't already been said?

For starters, it is a shame that Rihanna's managers booked her in for the studio right after her dentist appointment. Or maybe they booked her in right after some sort of reconstructive facial surgery, but then the surgery ran a bit longer than it was supposed to, so the surgeons quickly finished it up without their usual attention-to-detail, meaning that once Rihanna arrived in the studio, her jaw was not correctly in place, but she decided to power through it anyway, and the studio was happy enough with the final result.

For real though, I do understand that she is speaking some sort of creole that I am not familiar with, but that does not excuse just how bad it sounds. Sure, you can sing in another language, but that doesn't change the fact (IMO, not an actual fact :P) that it doesn't sound good.

The beat too, argh. I mean, it's almost non-existent, and when I do hear it, it's pretty limp and not something I can get down to. And, from reports I've heard, the producers hadn't even finished with the beat before Rihanna just wanted to sing over it, which just seems a little shit to be honest. It seems like musicians don't even have to try anymore, but can instead create these half-formed songs, then release it to the public, and then everyone just seems to be okay with that.

I mean, if you're going to make a song like this, there needs to be some life in it. I think that is why I like "Panda" in the way I do. There's actually quite a few similarities between that and this (not understanding the lyrics being one thing), but at least the beat and vocal delivery in "Panda" come at you with some energy and force, making it a real trap banger. This though doesn't have enough of that to make any impact on me.

Oh yeah, and Drake's on this too, and he doesn't do all that much. He references his Meek Mill rap beef in a couple of lines, but other than that, there's not too much memorable there in that regard. I'm actually getting a little sick of the Drake over-saturation to be perfectly honest.

This song (in terms of the album), to me, is just the personification of the idea of throwing a whole bunch of shit on the wall just to see what sticks. In the time that she has been around as a mainstream pop star, the time gap between "Unapologetic" and "Anti" is the longest gap between album releases, because before then, she was pretty much releasing albums on a yearly basis. On "Anti", it seems she wanted to come back with something a little different from the usual pop shtick, so her team threw out a bunch of left-field sounds and ideas, hoping that at least one of them would become a hit.

And, amazingly enough, that is what she got here. I just find it baffling that this was able to reach number-one in the US, let alone spend 9 weeks there. It doesn't really even sound like something that is a hit or should be a hit. I'm notching that all up to name value and name value only, because if you had two completely different names attached to this project, I'm 100% confident this would not have struck it big.

Look, kudos to Rihanna for wanting to try something new at least, but while what I've heard from this album so far sounds different from her previous material, if this is the kind of music we're going to be getting as a result, I can't see myself listening to her music any further.

Cartoon network freak
Member
*
Schrott, der no 1 in der US war

junilo
Member
***
Öde... das kann sie besser!

RentnerHD
Member
**
Weniger..

DD34
Member
******
Drakes Gesang & Stimme = 5 von 6 Punkten
Rihannas Gesang & Stimme = 6 von 6 Punkten (!!!)
1. Musikvideo = 6 von 6 Punkten (!!!)
2. Musikvideo = 6 von 6 Punkten (!!!)
Hintergrundmusik = 5 von 6 Punkten

Wieso wurde "Work" nur so schlecht bewertet? Was habt ihr da gegen, bis auf Drakes mittelmäßiges Geplapper ist alles top!
Zuletzt editiert: 05.09.2017 19:50

lumlucky
Member
**
dürftiges gesäusel...

Hijinx
Member
*****
As someone who is not the biggest on cultural appropriation, it was extremely satisfying to see this song block a twenty one pilots song from hitting #1 on the Hot 100. You may think of me as the villain in this scenario, but a little research can go a long way.

And yes it goes without saying that I'm totally here for Rihanna's patois. I don't know if it's intentional, but it really brings across a feeling of increasing lethargy brought on by the taxing labour of said 'work'. Imagine that, a sex song that doesn't remotely try to glamourise it!

Oh and Drake's here too, mostly for the memes really. I can't hear 'I spilled all my emotions tonight (complete with the totally Drake 'I'm sorry')' without thinking of the 'How can I hold all these feels' image. 'If you had a twin, I would still choose you' is also an incredibly dumb way to say that you like someone for their personality.

But hey, a bop is a bop.
Zuletzt editiert: 10.05.2017 20:04

Kaahu Leef
Member
****
I like the dancehall beats but Rih's voice is hard to understand what she's saying sometimes...

Donald Duck34
Member
*****
.

spatz-98
Member
*
Ziemlich doofer Song. Erinnert mich auch an einem quakendem Frosch.

CDN: #1 (4 weeks), 2016
USA: #1 (9 weeks), 2016

rääm
Member
*
Fürchterlich,schlimmer geht es nicht mehr!!!

HeadInAMuse
Member
*****
You can tell from the moment the song's hook enters that it's gonna be one of those pop hits that dweebs on the internet will use to pontificate pop music alleged vapidity by quoting the chorus lyrics and going "what is she even trying to say dumb bitch" or whatever. Little would they know, the verse lyric "You took my heart on my sleeve for decoration" is worth more than any line ever written by Queen and that the casual vibe of the chorus may feel lethargic at first but manages to build momentum swiftly. The bubbling synth pads at the beginning have a buoyant rising-sinking feeling that feels like lying in beach water as the tide slowly changes, but the additional keybaord lines and backing vocals are very pretty and match up with Rih's performance is a gorgeous way in the second verse when she sings "Stuck here in the streeeets (uhuuuh)" (great harmonies, too). At this point she ditches the aforementioned casualness and brings a more assertive prescence, reaching its peak when the percussion drops out and she goes all out on "i HOPE that you see this through i HOPE that you see this true, what can I SAAY, please RECOGNISE I'M TRYING BABY".

Drake shows up for the third verse, doing Drake things and boy he's a lot more boring than he was 5 years ago. I'm wondering if guest features like these are set up to make Rihanna's presence more compelling by making theirs so easily demolishable. It was a needed move back when Umbrella came out, when she was only 19 and had yet to make a name for herself as a performer, but now it should be fairly obvious that she's one of the most distinct pop vocalists of this century, which is why every song on the radio sounds like Rihanna featuring Rihanna. A well-earned bop regardless, though.
Zuletzt editiert: 15.09.2017 13:43
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?