SUCHE

Tony Bennett & Amy Winehouse - Body And Soul


Cover

Charts

Hitparadeneinstieg:25.09.2011 (Rang 53)
Letzte Klassierung:02.10.2011 (Rang 35)
Höchstposition:35 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:2
Rang auf ewiger Bestenliste:7756 (114 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 35 / Wochen: 2
de  Peak: 31 / Wochen: 1
at  Peak: 36 / Wochen: 1
fr  Peak: 27 / Wochen: 2
nl  Peak: 9 / Wochen: 5
be  Peak: 13 / Wochen: 1 (Vl)
  Peak: 30 / Wochen: 1 (Wa)
es  Peak: 14 / Wochen: 1

Song

Jahr:2011
Musik/Text:Edward Heyman
John W. Green
Robert Sour
Frank Eyton
Produzent:Phil Ramone
Dae Bennett
Coverversion von:Ambrose & His Orchestra - Body And Soul
Hörprobe:
Flash benötigt für die Hörprobe.
Digital Track Download:
Durchschnittliche Bewertung:3.54

54 Bewertungen
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen
Die Aufnahme des Songs erfolgte am 23. März 2011, damit genau 4 Monate vor dem Tod von Amy Winehouse und war ihre letzte Studioaufnahme.

Body And Soul gehört zu den meistgecoverten Songs aller Zeiten; seriöse Schätzungen (Billboard; Songbook) sprechen von bis zu 3.000 Coverversionen.

Der Song wurde bereits 1930 von zahlreichen Künstlern aufgenommen und veröffentlicht. Die Version von Ambrose & His Orchestra war die erste, am 08. Februar, die auch verwendet wurde (wurde übrigens 14 Tage später ein weiteres mal aufgenommen) und wird daher hier als die Originalversion geführt.

Darüber, wer das Original herausgebracht hat, bestehen verschiedene Meinungen. Ursprünglich hatte Johnny Green den Song für die britische Bühnenschauspielerin Gertrude Lawrence geschrieben, zusammen mit den Textern Edward Heyman und Bob Sour. Der außerdem in den Credits erwähnte Frank Eyton war lediglich Angestellter des Musikverlags, der miterwähnt werden musste, um überhaupt die Copyrights zu bekommen (ein damals durchaus übliches Verfahren).

Gertrude Lawrence hat den Song übernommen und diesen auch, mit Johnny Green am Klavier, gesungen - allerdings bleibt unklar, ob auf der öffentlichen Bühne oder nur zur Probe - im Radio wurde der Song seinerzeit wegen der sexuellen Tendenz ein halbes Jahr lang nur in Instrumentalversionen gespielt. Aufgenommen hat sie selbst die ersten Fassungen im März 1930; Johnny Green nahm erst 1944 eine eigene Version auf.

"Jack Hylton And His Orchestra" hatten bereits vor Gertrude Lawrence den Song in London am 07. Februar erstmals, am 14. Februar ein zweites Mal aufgenommen. Diese zweite Aufnahme wurde dann im März 1930 veröffentlicht. Auf dessen Single ist vermerkt "from the Musical Comedy 'Three's A Crowd'" - diese Broadway Revue brachte es ab Oktober 1930 auf 272 Vorstellungen - darin sang "Libby Holman" den Titel sehr erfolgreich (#3 der Billboard-Charts). Ob und wann das Musical vorher anderswo stattfand bleibt unklar.

Schon 1930 erreichten zahlreiche Versionen die Billboard-Charts. Die erfolgreichste und einzige #1 war die Version von "Paul Whiteman & His Orchestra".

Zum Jazzstandard wurde das Stück durch die Instrumental-Version von "Coleman Hawkins & His Orchestra" aus 1939, der darin praktisch erstmals ein 3-minütiges Saxophonsolo zum Besten gab. Diese Version war zudem der einzige Millionseller.

Oktober 2013, by klamar


Tracks

12.09.2011
Promo - Digital Columbia - (Sony)
Details anzeigenAlles anhören
1.Body And Soul
  3:20
   

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:20Body And Soul [Promo]Columbia
-
Single
Digital
12.09.2011
3:23Duets IIColumbia
88697974892
Album
CD
16.09.2011
3:18Lioness: Hidden TreasuresIsland
279 033 3
Album
CD
02.12.2011
3:18The Album CollectionIsland
371367 6
Album
CD
14.09.2012
3:23The ClassicsRPM / Columbia
88883749022
Album
CD
30.08.2013

Amy Winehouse   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Rehab18.03.20071188
You Know I'm No Good20.05.2007763
Back To Black18.11.2007854
Valerie (Mark Ronson feat. Amy Winehouse)09.12.2007441
Cupid03.08.2008495
Valerie07.08.2011442
Body And Soul (Tony Bennett & Amy Winehouse)25.09.2011352
Our Day Will Come18.12.2011691
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Back To Black04.02.20071137
Frank24.02.20081630
Frank / Back To Black07.08.2011207
Lioness: Hidden Treasures18.12.2011119
The Album Collection21.10.2012862
 

Tony Bennett   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Body And Soul (Tony Bennett & Amy Winehouse)25.09.2011352
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Christmas In Vienna VII (Charlotte Church / Tony Bennett / Placido Domingo / Vanessa Williams)23.12.2001781
Duets II02.10.2011148
Cheek To Cheek (Tony Bennett & Lady Gaga)28.09.201475
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3.54 (Reviews: 54)

remix1970
Member
**
Ist nicht meine Musik. Gefällt mir nicht.

Kamala
Member
***
...bei aller Ehre gegenüber der verstorbenen AW, der Titel ist mir doch etwas allzu sehr 'retro' und kann mich nicht begeistern...

Reto
Member
*****
Ein überaus schönes Duett. Endlich mal wieder was neues von Amy, wo ist die nur geblieben?

steveeee192
Member
*****
Takes a few listens to really enjoy the slowness but their voices compliment each other and it's a fresh take on a classic song. RIP Amy, you'll be sorely missed!!

Musicfreaky_93
Member
*****
schön

Miraculi
Member
*****
Ein Engel singt einen Klassiker mit Onkel Tony - wer wenn nicht Amy verband Jazz mit Pop mit HipHop so selbstbewußt ... was für ein Talent ... gone but not forgotten!

KitchenTel
Member
****
Un des derniers enregistrements d'Amy.

King Peos
Member
****
Sehr elegant und gemütlich, aber für diesen Sound muss man schon in Stimmung sein - 4+

Chris A
Member
***
Nice song.

Benny Rees
Member
******
Geweldig dat deze twee als eenmalig muzikaal duo ooit bijelkaar gebracht zijn en wat straalde ze op 23 maart 2011 in de Abbey Road Studios in Londen tijdens de opname. Ze leek aan de beterende hand, maar de jaren daarvoor hebben hun tol geëist.
Clip >>
Zuletzt editiert: 07.10.2011 20:07

bjorn614
Member
**
Sorry Amy

ul.tra
Member
***
War ja klar, das was neues von ihr veröffentlicht wird.
Für das Genre wohl ein guter Song. Ich mag das trotzdem nicht.

Chartsfohlen
Member
****
Sehr, sehr jazzlastig und damit für die Verkaufscharts auch ein eher schwieriger Song. Musikalisch ist das auf jeden Fall hochklassig, aber nun einmal auch recht schwierig zu konsumieren.

Eine 4 ist deshalb die Note, die Qualitätsbewertung und persönliche Vorlieben am ehesten zusammenbringt.

ShadowViolin
Member
**
Sehr, wirklich sehr schlimmer Song. Das einzige, was den Song vielleicht ein wenig chartstauglich macht, ist die Amy. Schade, musste sie so früh von uns gehen, doch ebenfalls schade, dass DAS der letzte Song von ihr sein soll.

2*

RV
Member
*
Ouderwetse, trage en vervelende plaat van ene Tony Bennett en de onlangs overleden Amy Winehouse. In de kliko hiermee!

gherkin
Member
****
Waarschijnlijk wordt dit dan een muzikaal testament van Amy, de vrouw van veel drank, maar ook van een topstem. En op dit nummer telt gelukkig dat laatste, een geslaagde samenwerking met Tony Bennett, die (o ironie) ooit bijna overleed aan de gevolgen van drugsgebruik.
Zuletzt editiert: 18.09.2011 15:07

Getharda
Member
****
Ein klassischer 4*-Song.

Der_Nagel
Member
****
Jazz-Stück alter Schule...nach coverinfo.de stammt das Original von Carroll Gibbons & The Playmates (1929, reine Instrumentalfassung?)...andere Quellen geben die Version von Paul Whiteman (1930) als Originalfassung (vielleicht die erste Vocalfassung?) an...

Tony Bennett hat das Stück bereits auf dem Live-Album MTV Unplugged von 1994 interpretiert...

zwischen drei und vier Sternen - knapp aufgerundete 3.5...

DeejayDave
Member
*****
Wat fijn om weer nieuw materiaal te horen. Dit duet met Bennett mag toch wel zeer geslaagd worden genoemd. Stemmen passen perfect bij elkaar. Goed nummer voor de late uurtjes.

pizzaboy95
Member
******
echt jammer dat ze weg is

Snormobiel Beusichem
Member
**
▒ Trage jazzyplaat uit de begin jaren '30, opnieuw opgenomen door de nu inmiddels 85 jarige Amerikaanse zanger "Anthony Dominick Benedetto", maart 2011 !!! Ook de onlangs overleden Britse soulzangeres "Amy Jade Winehouse" kan de plaat niet naar de 3 sterren tillen ☺!!!

HeNK!
Member
***
Strange kind of duet. One voice from the grave and one to be. Nice album filler, not really chart material.

Werner
Member
***
...wer Jazz oder Amy Winehouse mag ist hier gut bedient; mir sagt Beides nicht sehr viel...

jeankeL
Member
*****
klasseplaat en een mooie afsluiter van het leven van Amy.

southpaw
Member
****
I like it.

Hijinx
Member
***
It's fine but it does nothing for me.

sophieellisbextor
Staff
*****
Très joli duo. Probablement le dernier enregistrement d'Amy.

Supersok
Member
***
niet echt hitlijst-waardig te noemen. Zal vast de boeken in gaan als een klassieker, maar voor mij hoeft het niet.

irelander
Member
****
Surprisingly it's decent.

variety
Member
***
Wäre sicher NIE in die Charts gekommen, wenn Amy nicht gestorben wäre...: Das sagt schon alles. Noch etwas: Am Morgen um 4 in einer Bar gäbe ich wahrscheinlich 4*. --3.

RonH
Member
***
Tsja, wat moet je hiervan zeggen?
De stemmen passen mooi en het is best een mooi nummer, hoewel een tikkie saai en ouderwets.
Anderzijds kan je weinig positiefs verzinnen waarom beiden elkaar dergelijke teksten toezingen. Hij is rijk genoeg om haar volgende shot te regelen en zij is populair genoeg om hem weer eens uit de vergetelheid te trekken, maar "body & soul" wederzijdse aantrekkingskracht? Laat me niet lachen.

Blackbox!
Member
***
Gefällt mir weniger.

LarkCGN
Member
*****
Nichts für Banausen oder Kinder, die ja sich ja bewertungstechnisch bereits ordentich ausgetobt haben. Eine lebende Legende singt mit einer zu früh verstorbenen, wahrlich talentierten Sängerin, ganz großes Kino... dazu das Video! Großartig, tragisch, wunderbar, dass die Top-40 in den deutschsprachigen Charts geknackt wurden. Das erste Mal für Tony. Und das mit 85! Tod von Amy hin und her, ich gönne es ihm!

Oski.ch
Member
***
War ja klar, dass das chartet!

gate4free
Member
****
Das ist zwar überhaupt nicht mein Sound, aber die Stimmen ergänzen sich perfekt. Ist mir noch immer ein Rätsel wie Winehouse ihr Riesentalent einfach weggeschmissen hat. Einfach nur tragisch!

sanremo
Member
**
fade

cbfn
Member
*
absolute Sch***.

Fritz260449
Member
**
schwach

superiore-93
Member
****

remember
Member
****
Sad and blue.

Aber auch etwas gar öde.
Zuletzt editiert: 19.02.2014 00:33

tgebele
Member
**
Kann ich nix mit anfangen.

Southernman
Member
*****
Muy buena.

sbmqi90
Member
*****
Sehr schönes Duett!

AllSainter
Member
****
Gut

fabio
Member
*****
cool

Musicfreak
Member
****
Ich kann mich noch erinnern, wie in den Zeitungen gemeldet wurde, dass Amy mit Bennett diesen Song aufgenommen hat. Wenige Tage später starb sie :-( Trotzdem gehört dieser nicht zu meinen Favoriten dieses Albums. Schön ist übrigens auch das Video, in dem man Amy zu Abwechslung mal lachen sieht. 4+

BeansterBarnes
Member
***
Peaked at #97 in Australia, 2011.

Roger Hürlimann
Member
****
Keine schlechte Nummer. Der Song gewann den Grammy und schlug damit "Pumped up Kicks" und "Moves like Jagger" zwei sehr erfolgreiche Songs des Jahres 11!

Raveland
Member
*
Dröge

Mauzzale
Member
*
faaaaad!

bluezombie
Member
***
It's okay.

spatz-98
Member
***
3 stars

CDN: #91, 2011
USA: #87, 2011

Nazgul
Member
*****
Keine schlechte Vertonung des Songs, aber da fehlt mir noch was.

begue
Member
***
Gefällt mir weniger.
Kommentar hinzufügen
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?