Ermal Meta & Fabrizio Moro - Non mi avete fatto niente

Cover Ermal Meta & Fabrizio Moro - Non mi avete fatto niente
Digital
Tetoyoshi 886446959795
Cover Ermal Meta & Fabrizio Moro - Non mi avete fatto niente
Digital
Tetoyoshi 886447040867

Song

Jahr:2018
Musik/Text:Andrea Febo
Fabrizio Moro
Ermal Meta
Hörprobe:
Durchschnittliche Bewertung:3.87

45 Bewertungen
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen
Eurovision Song Contest: 2018:
Finale: 5 (Punkte: 308)

Charts

Einstieg:18.02.2018 (Rang 16)
Zuletzt:20.05.2018 (Rang 80)
Höchstposition:16 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:3
Rang auf ewiger Bestenliste:8328 (142 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 16 / Wochen: 3
fr  Peak: 134 / Wochen: 1
be  Tip (V)
it  Peak: 2 / Wochen: 16

Tracks

07.02.2018
Digital Tetoyoshi 886446959795 (Sony) / EAN 0886446959795
Details anzeigenAlles anhören
1.Non mi avete fatto niente
  3:28
   
30.03.2018
Digital Tetoyoshi 886447040867 (Sony) / EAN 0886447040867
Details anzeigenAlles anhören
1.Non mi avete fatto niente (ESC Version)
  3:02
   

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:28Non mi avete fatto nienteTetoyoshi
886446959795
Single
Digital
07.02.2018
3:28Non abbiamo armiSony
19075827902
Album
CD
09.02.2018
3:26Parole rumori e anniRCA
19075828282
Album
CD
09.02.2018
3:28Sanremo 2018RCA
88985498972
Compilation
CD
09.02.2018
ESC Version3:02Non mi avete fatto nienteTetoyoshi
886447040867
Single
Digital
30.03.2018
»» alles anzeigen

Fabrizio Moro   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Pensa22.07.2007389
Non mi avete fatto niente (Ermal Meta & Fabrizio Moro)18.02.2018163
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Pensa15.07.20073610
Domani16.03.2008623
Pace19.03.2017371
Parole rumori e anni18.02.2018752
 

Ermal Meta   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Non mi avete fatto niente (Ermal Meta & Fabrizio Moro)18.02.2018163
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Non abbiamo armi18.02.2018184
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3.87 (Reviews: 45)

sanremo
Member
****
Sanremo-Festival 2018

rzimm
Member
*****
Italien in ESC 2018

Kirin
Member
****
Netter Song, inhaltlich unglaubwürdig.

fabio
Member
****
buono

RentnerHD
Member
*****
Guter Song... allerdings kein 100%-iges Original... Trotzdem, mir gefällts.
Zuletzt editiert: 18.05.2018 19:14

da_hooliii
Member
****
Gar nicht mal so schlecht.

vancouver
Member
****
Dieser Titel wird Italien am ESC 2018 in Lissabon vertreten.

Ermal Meta ist ein italienischer Cantautore und Songwriter albanischer Herkunft. Schon mehr als 10 Jahre ist er musikalisch in Italien unterwegs, zuerst mit seiner Band, als Songwriter und als Interpret. Fabrizio Moro 1975 in ist auch ein italienischer Cantautore. Seit 1996 als Musiker tätig, schaffte er seinen Durchbruch mit dem Sieg in der Newcomer-Kategorie des Sanremo-Festivals 2007. Zwei in Italien bekannte Namen präsentieren uns ein typisches Canzone, bei dem der Inhatl ein sehr gewichtige Rolle spielt. Ein Titel der wirken kann

Lilli 1
Member
*****
Ein guter Song. Ein Trumpf -Ass für Italien am ESC?

rotrigodelafuente
Member
***
für mein empfinden musikalisch eher bescheiden und langweilig

Kamala
Member
***
...und dazu^textlich auch fragwürdig - muss man alles immer blank legen?...

Widmann1
Member
****
Ist schon ein eingängiger Song, im bewährten Italo-Pop-Gewand für ganz Europas verträglich. Schau'mer mal was für ein Platz das gibt.

Auftritt : Überzeugt mich nicht. 5 => 4.
Zuletzt editiert: 12.05.2018 23:59

Bearcat
Member
***
Saai nummer uit Italie dit jaar voor hjet ESC 2018

Snormobiel Beusichem
Member
****
▒ Helemaal géén slechte Italiaanse "ESC 2018" (Lissabon) inzending van / door het Italiaanse duo: "Ermal Meta (☼ 20 april 1981) & Fabrizio Moro" (☼ 9 april 1975), begin februari 2018 !!! Je moet hem alléén misschien een paar keer horen ☺!!!

N-Joy
Member
****
Kein Overhype wie bei Gabbani, kann den Beiden evtl zu Gute kommen.

Musikalisch sicher eine der besserem Nummern dieses Jahr.

meikel731
Member
*****
Eurovision Songcontest 2018 / Italien.

Eine sehr gute Canzone. Gefällt mir gut und wird sich sicher auch in den Top 10 platzieren.

Ale&Bea
Member
***
3+

Greeneyed_soul
Member
*
Schwach.

Ali1610
Member
***
Ganz eingängig, aber auch nicht wirklich innovativ. Abgerundete 3,5*.

Jonas.St
Member
**
Nicht meins. Denke eher eine Platzierung weit hinten.

Musicfreaky_93
Member
*****
Solange sie den Song nicht so aggressiv vortragen wie bei Sanremo, bin ich mir sicher, dass der Song die Top 10 erreichen kann.

Fabio (auch Fabi GaGa)
Member
****
Eurovision Song Contest 2018 - Italy

Italien bringt dieses Jahr eine gutes Thema auf die Bühne, jedoch überzeugt mich das ganze aber musikalisch nicht sehr.
Ist ganz nett, mehr nicht.
Top15 wirds dann aber schon...

TheChrisss
Member
***
Es dringt nicht ganz zu mir durch ohne das Musikvideo.

ul.tra
Member
****
Den Text verstehe ich nicht. Das Video zeigt ja das es um ein wichtiges Thema geht. Insgesamt ein Netter Song. *4+

hisound
Member
****
Auf Italienisch ... das ist schon mal gut. Auch sonst gefällt mir hier einiges.

sbmqi90
Member
*****
Wunderschöner, treibender und intensiver Song. Gefällt mir ausgezeichnet!

FranzPanzer
Member
**
Musikalisch ist das ja soweit noch im Rahmen, aber ich hadere mit dem Lied und dessen Message: Protestsongs und politische Statements haben hier nix zu suchen, das Lied wirkt aufdringlich und überzeichnet. Wieso tritt hier nicht ein Schmuse-Canzoni-Troubadour auf, der vor einer Eisdielen-Kulisse wie im ZDF-Showpalast mit Dieter Thomas Heck ganz lässig irgendwas wie "bella, ti amo, amore" ins Mikro nuschelt und im beigen Sakko die Damen verzückt?
Zuletzt editiert: 12.05.2018 23:09

southpaw
Member
****
Hat mir wahrlich auch nichts böses getan. Sicher unter den besseren ESC-Beiträgen.

pupsiD
Member
**
komische mischung, so 2 warzfusstypen rülpsen irgendne egalmessage auf randompresetseichtplänkelwohlfühlsounds

Steffen Hung
hitparade.ch
*****
Einer meiner Favoriten dieses Jahr. Der Song hat teilweise etwas von Angelo Branduardi.

Patrick7781
Member
***
Niet echt slecht maar voor mij ook geen hoogvlieger.

tgebele
Member
****
Die Show um das Lied mit den vielen Sprachen sowie die Aussage des Liedes gefiel mir besser als der Song selbst.

staetz
Musikdatenbank
*****
Mir ging's da exakt wie dem Vorredner: Die grossartige Inszenierung wider den Terror vermochte auch in meiner Wahrnehmung den Umstand, dass das Lied an sich wirklich kein musikalischer Meilenstein ist, bildgewaltig zu überlagern. Grundsolide ist der Pop-Song, dessen Sound auf französisch auch gut ins Schaffen von Patrick Fiori oder Grégoire gepasst hätte, aber schon, was zur Sympathie-5 reicht. Hörenswert!

gherkin
Member
****
Een sterk nummer met een goede boodschap die zeker bij het stemmend publiek wel aansloeg.

rhayader
Member
****
Gefällt mir immer besser. Kann mit dem spanischen und holländischem Beitrag qualitativ mithalten.

!Xabbu
Member
*****
musiklaisch eigentlich ohne großes Highlight.
aber sehr herzerwärmend.

Chartsfohlen
Member
*****
Ambitioniert und emotional mitreißend. War der einzige Track, den ich vor dem gestrigen Finale überhaupt nicht gehört habe, aber ich empfand die beiden Männer als sehr authentisch und auch wenn selbst die Text-Einblendungen nicht völligen Aufschluss darüber gaben, worum es in diesem Lied geht, hab ich ihnen diese Wut und und die Eindrücklichkeit komplett abgekauft. Keine Ahnung, ob das über den Moment hinaus funktioniert, aber es kam auf den Punkt. Platz 5 finde ich verdient.

Knappe 5.

sophieellisbextor
Staff
***
Ringard et ennuyant.

Voyager2
Member
*****
Ein Lied mit einer echten Aussage, von Ermal Meta und Fabrizio Moro exzellent dargeboten. Nur gut, daß "Non mi avete fatto niente" im zweiten Teil der Punktevergabe noch auf den 5.Platz vorstieß und nicht im Niemandsland zwischen diversen Nullnummern versank.

Besnik
Member
****
Ich habe schon bessere Songs von Italien beim ESC gehört, aber die Nummer ist schon ok! Finds auch gut das sie am Ende so weit hoch kamen, gerade weil es dieses Jahr soviel miesere Songs gab!

DD2
Member
******
Musikalisch, stimmlich und textlich top!
Der 17. Jury-Platz ist eine absolute Frechheit.

goodold70
Member
*****
Seit Italien am ESC auf den San Remo-Siegertitel setzt, ist Hochwertigkeit gewährleistet. Auch 2018: Ein Werk mit Botschaft, eindrücklich inszeniert und musikalisch solide, ohne klanglich wirklich spektakulär rüberzukommen. Die solide Fünf passt; sehr erfreulich, dass sich das Stück in der Schlusswertung auf dem 5. Rang wiederfand. Der Zwischenstand nach der Jurywertung im hinteren Mittelfeld zeigt im Übrigen eindrücklich, was von den sogenannten "Expertenjurys" zu halten ist.

Uebi
Member
****
Ein musikalisch mittelmässiger Titel mit einer Botschaft, der jedoch mühelos der bisher beste ESC-Titel ist, den ich von der 18er-Ausgabe kenne, was doch ziemlich viel über das diesjährige Niveau auszusagen vermag. Abgerundete 4.

steo
Member
*
Kann ich nix mit anfangen

triancula
Member
****
ok but top 5? really? it's a little bit overrated result.

Werner
Member
****
Eine vier mit Power.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.